Oreo-Schoko-Torte

Dieses Jahr konnte ich meinem lieben Mann, zum Geburtstag, leider nicht mit einer Torte überraschen. Aber zum Glück kann man so was ja auch noch nachträglich verschenken :) Natürlich hatte er sich mal wieder eine Nougattorte gewünscht, aber ich dachte mir, dieses mal soll es mal was anderes sein. Bei ihm ist das ja immer sehr kritisch, bloß nicht zu viel experimentieren… Aber ich weiß ja was ihm schmeckt und im Moment steht er total auf die leckere Oreo-Schokolade und die Kekse mag er ja sowieso. Da dachte ich mir, mach doch einfach eine Schokoladentorte, nur eben statt der herkömmlichen Schokolade mit der Schoki im Oreo-Style. Hier kommt das Oreo-Erlebnis gleich in doppelter Form vor, nämlich im Kuchen und in der Creme. Köstlich sag ich euch! Der Kuchen alleine ist schon der absolute Hammer und geduftet hat er erst… Also wenn ihr gerne Oreos nascht, dann probiert unbedingt mal das Rezept hier aus :)

Oreo-Schoko-Torte

P1200257

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
100 g Oreo-Schokolade (z.B. von Milka, die große 300 g Tafel)
1 Päckchen Vanillezucker
65 g Zucker
55 g weiche Butter
100 g gemahlene Mandeln
35 g Mehl
2 TL Kakao
1 TL Backpulver
50 ml Milch

Für die Creme

400 g Oreo-Schokolade (z.B. von Milka, die große 300 g Tafel)
250 g Mascarpone
200 g Schlagsahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Schokolade hacken. Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eischnee derweil kalt stellen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Eigelbe unterrühren. Mandeln, Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch kurz aber gründlich unterrühren. Erst die Schokolade und dann den Eischnee in zwei Portionen unterheben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Creme Schokolade fein hacken, 300 g davon in einem warmen Wasserbad schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Mascarpone mit der Schokolade glatt rühren. Die übrige Schokolade und die Sahne unterheben. Kuchen auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen und die Creme darauf streichen. Torte für mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Eure Jenni

Zurück in der Zivilisation und eine Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Hallo ihr Lieben, ich melde mich wieder zurück von unserem Berg-Abenteuer in Südtirol. Zurück in der Zivilisation ;) Wir waren auf einer einsamen Berghütte auf dem Schnalstaler Gletscher – kein fließend Wasser und nur einen schönen alten Holzofen. Aber dafür wahnsinnig romantisch. Wenn man so weit oben ist, ist der Blick in die Sterne einfach gigantisch, ganz etwas anderes als unten im Tal. Morgens wird man von der Sonne geweckt und sieht als aller erstes das atemberaubende Gletscherpanorama, das entschädigt für alles. Waren zwei wirklich unvergessliche Tage und etwas das man einfach mal erlebt haben sollte. Aber trotzdem kann ich euch sagen, ich habe mich noch nie so sehr auf mein Badezimmer und eine ausgiebige Dusche gefreut wie gestern… ;)
Kurz vor unserer Abreise habe ich noch eine köstliche Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell gebacken. Da bin ich leider nicht mehr dazu gekommen euch das Rezept zu verraten aber heute war wieder Zeit und hier ist das gute Stück. Davon würde ich jetzt auch gerne etwas naschen aber leider ist nichts mehr übrig…

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Zutaten:

Für den Kuchen

100 g Zartbitterschokolade
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier (Größe M)
34 g Mehl
34 g Kakao
1 TL Backpulver

Für die Erdbeercreme

2 Blätter rote Gelatine
4 Blätter weiße Gelatine
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 ml Rotwein
300 g Erdbeeren (TK)
1/2 TL Zitronenabrieb
1 EL Zitronensaft
300 g Schlagsahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
gemahlene Vanille

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Schokolade grob hacken, in einem heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Die Schokolade unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Erdbeercreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen und den Rotwein stark erhitzen. Zucker und Vanillezucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. Topf von der Herdplatte nehmen und den Rotwein zugießen. Topf zurück auf die Platte stellen und bei mittlerer Hitze ca. 5-10 Minuten leicht dicklich einkochen. Die Erdbeeren zugeben und bei schwacher Hitze erwärmen, bis sie aufgetaut sind. Zitronenabrieb und Zitronensaft zugeben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Die Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Die Masse in eine Rührschüssel umfüllen und abkühlen lassen, bis sie fest zu werden beginnt, dabei immer wieder umrühren.

Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. 300 g Sahne steif schlagen. 1/3 der Sahne unter die Creme rühren, den Rest unterheben. Erdbeercreme auf den Boden streichen und für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

200 g Sahne mit dem Vanillezucker und der gemahlenen Vanille steif schlagen. Tortenring vorsichtig lösen und rundherum mit der Vanillesahne einstreichen.

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Rotweinkaramell

Eure Jenni

Torta Caprese mit Amaretto-Mousse

Heute habe ich eine italienische Spezialität für euch, eine Torta Caprese. Das ist eine Mandel-Schokoladen-Torte aus Capri. Der schöne Kuchen ist ein absoluter Klassiker der Insel und wahnsinnig lecker. Er kommt ganz ohne Mehl aus, ist super saftig und gleichzeitig herrlich fluffig. Ihr könntet den Kuchen auch ganz alleine genießen aber ich habe passend zu den Mandeln und weil ich ihn einfach so mag noch eine köstliche Amaretto-Mousse dazu gemacht. Zu Mandeln passt Amaretto einfach immer und der Likör gibt einfach nochmal ein richtig schönes Aroma für den Kuchen. Ein simples aber gleichzeitig richtig schönes und vor allem leckeres Rezept :)

Torta Caprese mit Amaretto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
100 g gute Zartbitterschokolade
100 g weiche Butter
100 g Zucker
150 g gemahlene Mandeln

Für die Amaretto-Mousse

5 Blätter weiße Gelatine
100 ml Amaretto
20 ml Milch
250 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Schokolade fein reiben. Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und kalt stellen. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Die Eigelbe unterrühren. Mandeln und Schokolade mischen und kurz aber gründlich unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 30-35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Mousse Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Amaretto und Milch in einem kleinen Topf erwärmen, Gelatine gut ausdrücken und in darin auflösen. Amaretto-Milch in eine Schüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen. Sahne vorsichtig unterheben. Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Mousse auf dem Kuchen verteilen und für mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. 200 g Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Torta Caprese mit Amaratto-Mousse

Eure Jenni

Karamell-Sahne-Torte die Zweite

Vor ein paar Wochen hatte ich eine fantastische Karamell-Sahne-Torte gebacken. Ich war so hin und weg von dem guten Stück und wollte es unbedingt mit euch teilen. Doch kaum hatte ich mich versehen, war das Törtchen auch schon verputzt worden, natürlich bevor ich dazu gekommen bin ein paar schöne Fotos davon zu schießen. Es war eben einfach zu köstlich ;) Jedenfalls musste ich es unbedingt noch ein zweites mal backen, damit ihr auch etwas von dem schönen Rezept habt ;) Diesmal habe ich es dann zum Glück geschafft noch rechtzeitig Bilder zu knipsen, aber kurze Zeit später war sie schon wieder spurlos verschwunden… ;) Gebacken habe ich einen saftigen Kuchen mit etwas Karamell und dazu Schokolade und Mandeln. Dann eine Schicht getränkter Karamell-Kekse und oben drauf eine köstliche Karamell-Sahne. Ich hoffe euch gefällt meine Kreation :)

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
67 g Zartbitterschokolade
55 g weiche Butter
67 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
25 ml Karamellsirup
15 ml Milch
135 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 TL Kakao

Für die Karamell-Sahne

335 g Schlagsahne
68 g Zucker
2 Päckchen Sahnesteif

Ausserdem

ca. 10 Karamell-Kekse (z.B. von Lotus)
Latte Macchiato Caramel (zum Tränken)
200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und kühl stellen. Schokolade fein hacken. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Eigelbe unterrühren. Mandeln, Backpulver und Kakao mischen und zusammen mit dem Karamellsirup und der Milch kurz aber gründlich unterrühren. Erst die Schokolade dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Karamellsahne Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. In der Zwischenzeit die Sahne erhitzen. Den Topf mit dem karamellisierten Zucker von der Herdplatte nehmen und mit der Sahne ablöschen. Topf zurück auf die Herdplatte stellen und so lange Rühren bis alle gelöst ist. Sahne in eine Rührschüssel fülle, etwas abkühlen lassen und dann für mindestens 6 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Karamell-Kekse dicht an dicht auf den Kuchen legen und gleichmäßig mit dem Caramel Macchiato beträufel. Ca. 2-3 TL pro Keks, ich habe es einfach nach Gefühl gemacht und nicht genau auf die Menge geachtet. Die Karamellsahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Die Sahne auf den Kuchen streichen und für 2 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. 200 g Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Eure Jenni

Mohn-Marzipan-Torte

Mögt ihr Mohn? Ich finde Mohnkuchen ja einfach nur richtig lecker! Aber ganz egal ob Kuchen, Torte, Germknödel oder sonstige süße Köstlichkeiten, wenn es um Mohn geht kann ich nicht nein sagen. Die Tage hatte ich dann einen Marzipan-Schoko-Kuchen gebacken und mir gedacht, dass Mohn doch eigentlich prima zu Marzipan passt. Also habe ich einfach ein wenig rum probiert und eine leckere Mohn-Sahne-Creme zusammen gestellt und ich kann euch sagen, Marzipankuchen und Mohncreme sind eine tolle Kombination und auch irgendwie mal was anderes :)

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

125 g Butter
125 g Zucker
125 g Marzipan
3 Eier (Größe M)
100 ml Milch
135 g Mehl
30 g Kakao
1 TL Backpulver
75 g gehackte Mandeln
50 g gehackte Zartbitterschokolade

Für die Mohncreme

6 Blätter weiße Gelatine
250 ml Milch
25 g gemahlener Mohn
3 Päckchen Vanillezucker
200 g Schlagsahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (20 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Marzipan zu kleinen Stücken schneiden und zusammen mit dem Zucker und den Eiern ca. 10 Minuten cremig rühren. Milch unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und vorsichtig unterrühren. Mandeln und Schokolade unterheben. Butter vorsichtig unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 40-50 Minuten backen (macht bitte rechtzeitig die Stäbchenprobe, da ich die exakte Backzeit leider vergessen habe bzw. mal wieder nicht genau auf die Uhr gesehen habe). Kuchen herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Mohncreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 ml Milch aufkochen, den Mohn einrühren, nochmals aufkochen, etwas abkühlen lassen und in eine Rührschüssel füllen. 150 ml Milch zusammen mit 2 Päckchen Vanillezucker erwärmen. Gelatine ausdrücken, in der Milch auflösen und unter Rühren zur Mohnmilch geben. Mohnmasse kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt, dabei immer mal wieder umrühren. Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker steif schlagen und unterheben.

Den Kuchen knapp unterhalb der Oberfläche einmal waagrecht durchschneiden. Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Mohncreme auf den Kuchen streichen und für mindestens fünf Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. 200 g Sahne steif schlagen, die Torte rundherum damit einstreichen und mit Kakao bestäuben.

Auf meinem Notizzettel habe ich später festgestellt, dass ich eigentlich noch Zucker zur Mohncreme geben wollte. Das habe ich aber total vergessen. Die Creme ist daher nicht so süß. Mir hat es so aber dennoch sehr gut geschmeckt und in Verbindung mit dem Kuchen eigentlich perfekt. Aber sollte es euch nicht süß genug sein, dann fügt einfach noch etwas Zucker hinzu :)

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Mohn-Marzipan-Torte

Eure Jenni

Amaretto-Mandel-Torte oder auch die Kokostorte à la Fräulein Ella

Schon vor einer gefühlten Ewigkeit habe ich zufällig diese schöne Kokostorte hier gefunden. Das Rezept an sich fande ich richtig klasse, vor allem da ich ja eh so verrückt auf „Kuchenkrümel-Torten“ bin ;) aber da ich nicht so der große Kokos-Fan bin und auch der Rest der Family andere Zutaten bevorzugt habe ich sie nie ausprobiert. Vor ein paar Tagen bin ich dann in einer Zeitschrift wieder auf das Rezept gestoßen, diesmal wollte ich es dann doch versuchen, aber nicht mit Kokos… Ich habe es zu einer Amaretto-Mandel-Torte abgewandelt. Statt Rum kam Amaretto hinein, die Kokosraspel wurden durch Mandeln ersetzt und die weiße Schokolade einfach durch eine Zartbittersorte. Ich war ganz gespannt ob meine Version denn schmecken würde und ich kann euch sagen, einfach herrlich! Eine absolut geniale Torte und wenn ihr keinen Amaretto mögt oder Lust auf Kokos habt, dann probiert doch einfach das Original, bestimmt auch sehr gut ;)

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Zutaten:

Für den Biskuit

3 Eier (Größe M)
100 g Zucker
75 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung

125 g Zartbitterschokolade
350 g Schlagsahne
50 g gehackte Mandeln
8-10 EL Amaretto

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Zubereitung:

Für den Biskuit eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit 3 EL kaltem Wasser steif schlagen. Nach und nach den Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und auf die Ei-Zucker-Masse sieben. Vorsichtig unterziehen. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 20-25 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig erkalten lassen.

Für dir Füllung 200 g Schlagsahne in einem Topf erwärmen. Zartbitterschokolade grob hacken und in der Sahne unter Rühren schmelzen. Schokosahne für ca. 4 Stunden kalt stellen, bis sie gut durchgekühlt ist. Die Mandeln ohne Fett in

Die Mandeln ohne Fett in einer Pfanne goldgelb rösten und etwas abkühlen lassen. 150 g Sahne steif schlagen. Den Biskuit im unteren Drittel einmal waagrecht durchschneiden. Den dünneren Bodenteil auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Mit 2-4 EL Amaretto gleichmäßig beträufeln. Den dickeren Biskuitboden in eine Schüssel geben, fein zerkrümeln und mit den Mandeln und 6 EL Amaretto vermengen. Die Sahne unterheben. Die Schokosahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts kurz aufschlagen und ebenfalls unter die Bröselmasse heben. Masse auf den Biskuitboden streichen und für ca. 1 Stunde kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. 200 g Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Amaretto-Mandel-Torte

Eure Jenni

Die ratzfatz-fertig Maulwurf-Kirsch-Torte

Wollt ihr mal wieder eine richtig schnelle Torte zaubern, ohne viel Aufwand und ohne große Kühlzeiten? Dann habe ich hier ein richtig tolles Rezept für euch, eine Maulwurf-Kirsch-Torte. Ich hatte einfach mal einen Schoko-Nuss-Kuchen gebacken und wollte mir dann ganz spontan überlegen was ich damit denn mache oder ob ich ihn einfach so vernasche. Der Kuchen ist nämlich nach meinem Standard-Lieblings-Nuss-Schokokuchen-Rezept gemacht und schmeckt köstlich. Richtig schön saftig und mit dem Rum hat er auch noch ein tolles Aroma. Da ich nicht allzu viel Zeit hatte musste es etwas schneller gehen. So hab ich den Kuchen einfach ausgehöhlt und die leckeren Brösel mit frischer Sahne und fruchtigen Kirschen vermengt. Die süße Masse kam dann einfach wieder zurück in den Kuchen und fertig war er auch schon der kleine Maulwurfkuchen ;) Also wie ihr seht, das ging ratzfatz und ist sooo lecker!

Maulwurf-Kirsch-Torte

Maulwurf-Kirsch-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

100 g Zartbitterschokolade
125 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
90 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe L)
200 g Mehl
75 g gemahlene Haselnüsse
1/2 Päckchen Backpulver
8 EL Rum

Für die Füllung

300 g Schlagsahne
1 kleines Glas Kirschen

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Maulwurf-Kirsch-Torte

Maulwurf-Kirsch-Torte

Maulwurf-Kirsch-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zartbitterschokolade grob hacken und in einem heißen Wasserbad schmelzen, anschließend etwas abkühlen lassen. Butter mit den Schneebesen des Handrühregreäts kurz aufschlagen. Zucker, Vanillezucker und Salz zugeben und 5-10 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen und zusammen mit dem Rum kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Löffel aushöhlen, so dass ein Rand/Boden mit einer Dicke von ca. 1,5 cm stehen bleibt. Die Kuchenstücke in eine Schüssel geben und fein zerbröseln. Kirschen in eine Sieb geben, gut abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. 300 g Sahne steif schlagen. Ca. 3/4 der Kuchenbrösel unterheben und danach die Kirschen vorsichtig unterheben. Den ausgehöhlten Kuchen mit der Masse füllen und dabei eine Kuppel formen.

200 g Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben. Vor dem Anschneiden eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Maulwurf-Kirsch-Torte

Maulwurf-Kirsch-Torte

Maulwurf-Kirsch-Torte

Maulwurf-Kirsch-Torte

Eure Jenni

Mal wieder ein richtig schöner Klassiker: Nougat-Marzipan-Torte

Die letzen Tage habe ich wirklich lange überlegt was ich denn leckeres Backen könnte. Mir wollte einfach nichts einfallen, ich hatte absolut keine Idee… und wie ihr mich ja kennt wollte ich natürlich keine Torte nach Rezept machen, also was nun? Warum immer so ausgefallen denken, ich kann doch auch mal wieder was klassisches machen ohne großen Schnickschnack. Was nascht mein lieber Mann am allerliebsten? Natürlich Marzipan und Nougat, und so gab es mal wieder eine köstliche Nougat-Marzipan-Torte. Natürlich wieder etwas anders als sonst und natürlich so gar nicht langweilig. Ich habe einen super saftigen Nougatkuchen gebacken, mit vielen Mandeln und ganz ohne Mehl. Der Kuchen ist göttlich und ganz alleine schon ein kleines Träumchen. Bestrichen habe ich dann mit einer leckeren Marzipancreme und zum Schluss habe ich alles noch mit einer Nougatsahne ummantelt. Die Torte ist wahnsinnig gut geworden und wurde in nicht mal 2 Tagen komplett vernichtet… ;)

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

125 g Nougat-Schokolade
80 g Butter
3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
65 g Zucker
90 g gemahlene Mandeln
50 g gehackte Mandeln

Für die Marzipancreme

100 ml Milch
150 g Marzipanrohmasse
3 Blätter weiße Gelatine
250 g Schlagsahne

Für die Nougatsahne

100 g Nougat-Schokolade
250 g Schlagsahne

Ausserdem

Kakao zum Bestäuben

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter und Nougat in einem warmen Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. 2 Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und kalt stellen. Zucker, Eigelb und das dritte Ei mit den Schneebesen des Handrührgeräts fünf Minuten cremig aufschlagen. Nougat-Butter-Masse kurz unterrühren. Mandeln kurz unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Marzipancreme Milch in einem kleinen Topf erwärmen. Marzipan grob zerkleinern und in der Milch auflösen. Marzipanmilch für eine Stunde in der Kühlschrank stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und die Sahne steif schlagen. Marzipanmilch kurz verrühren. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und einen EL der Marzipanmilch einrühren. Gelatinemasse zur restlichen Marzipanmilch geben und gründlich unterrühren. Die Sahne unterheben. Den Kuchen knapp unterhalb der Oberfläche einmal waagrecht durchschneiden, den Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Marzipancreme auf den Boden streichen und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Nougat-Schokolade in einem warmen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen und einen EL der Sahne mit dem Nougat verrühren. Zur restlichen Sahne geben und vorsichtig unterheben. Tortenring vorsichtig lösen, die Torte rundherum mit der Nougatsahne einstreichen und nochmals eine Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Nougat-Marzipan-Torte

Eure Jenni

Walnuss-Mokka-Torte

Kaum zu glauben wie schnell Weihnachten rum gegangen ist. Eigentlich viel zu schnell, vor ein paar Tagen war ich noch mitten im Geschenkestress und jetzt mach ich mir schon Gedanken was ich an Neujahr kochen soll. Ich habe noch so viele Weihnachtsrezepte die ich unbedingt noch ausprobieren wollte, die müssen jetzt wohl bis nächstes Jahr warten… Die leckere Torte die ich heute für euch habe stand eigentlich auch in der Rubrik „Weihnachten“ aber man könnte sie auch als Weihnachts-Resteverwertung verwenden. Walnüsse sind doch zur Weihnachtszeit fast bei jedem zu finden und falls ihr davon eindeutig zu viele habt dann machen sie sich in diesem kleinen Törtchen einfach perfekt. Luftiger Walnuss-Biskuit mit einer köstlichen Mokka-Walnuss-Sahne-Füllung und einem leckeren Sahnemantel – traumhaft sag ich euch :)

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Zutaten:

Für den Walnuss-Biskuit

50 g gemahlene Walnüsse
30 g Butter
4 Eier (Größe M)
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Füllung

125 g Mokka-Schokolade
300 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker
75 g fein gehackte Walnüsse

Ausserdem

200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
Kakao zum Bestäuben

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Zubereitung:

Für den Biskuit eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eier trennen und das Eiweiß mit 4 EL kaltem Wasser steif schlagen. Dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelb kurz unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und auf die Ei-Zucker-Masse sieben. Vorsichtig unterheben. Walnüsse nun ebenfalls unterheben und zum Schluss die flüssige Butter vorsichtig unterziehen. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den Biskuit vollständig erkalten lassen.

Für die Füllung Schokolade grob hacken und in einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Schokolade vorsichtig unterziehen. Die Walnüsse unterheben.

Biskuit einmal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Hälfte der Mokka-Sahne auf den Boden streichen und den zweiten Boden darauflegen. Die restliche Mokka-Sahne darauf verteilen. 200 g Schlagsahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Torte nun rundherum mit der Sahne einstreichen und mit Kakao bestäuben.

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Walnuss-Mokka-Torte

Eure Jenni

Auf den letzten Drücker: Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Habt ihr ein schönes Weihnachtsfest gefeiert, beziehungsweise seid ihr noch dabei? Ich war die letzten Tage fleißig in der Küche gestanden und habe so einiges gezaubert. Kulinarische Geschenke finde ich immer besonders schön und haben auch etwas ganz persönliches. Ich war so beschäftigt, ich bin einfach nicht mehr dazu gekommen euch meine Weihnachtstorte zu präsentieren. Aber heute ist ja immer noch ein Weihnachtsfeiertag, da geht das auch noch ;) Die Torte ist so lecker, die kann man auch außerhalb der Weihnachtszeit genießen ;) Perfekt als kleine Wintertorte!

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Zutaten:

Für den Schokobiskuit

3 Eier (Größe M)
100 g Zucker
72 g Mehl
22 g Speisestärke
1 EL Kakao
1 TL Backpulver

Für das Confit

2 Blätter weiße Gelatine
1 kleine reife Banane
150 g schwarze Johannisbeerkonfitüre
2 Päckchen Vanillezucker
15 ml Rum

Für die Schokosahne

50 g Zartbitterschokolade
3 Päckchen Vanillezucker
30 ml Rum
500 g Schlagsahne

Ausserdem

Kakao zum Bestäuben

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Zubereitung:

Für den Biskuit eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit 3 EL kaltem Wasser steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao mischen und auf auf die Ei-Zucker-Masse sieben. Vorsichtig unterziehen. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den Biskuit vollständig erkalten lassen.

Für das Confit Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Banane schälen, mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit der Konfitüre in einem kleinen Topf aufkochen. Topf von der Herdplatte nehmen, Gelatine ausdrücken und in der Masse auflösen. Den Rum und Vanillezucker unterrühren. Masse durch ein Sieb streichen und etwas abkühlen lassen.

Für die Schokosahne Zartbitterschokolade grob hacken und in einem heißen Wasserbad schmelzen. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. 2 EL Sahne zur Schokolade geben und verrühren. Schokolade zur restlichen Sahne geben und vorsichtig unterziehen. Zum Schluss den Rum unterziehen.

Biskuit einmal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Hälfte vom Confit auf den Boden streichen. 1/3 der Schokosahne darauf geben und den zweiten Biskuitboden auflegen. Mit dem restlichen Confit bestreichen und wieder 1/3 Schokosahne darauf verteilen. Die Torte ringsherum mit dem letzen Drittel Schokosahne einstreichen. Torte für mindestens 2 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Weihnachtstorte à la Bûche de Noël

Eure Jenni