Karamell-Sahne-Torte die Zweite

Vor ein paar Wochen hatte ich eine fantastische Karamell-Sahne-Torte gebacken. Ich war so hin und weg von dem guten Stück und wollte es unbedingt mit euch teilen. Doch kaum hatte ich mich versehen, war das Törtchen auch schon verputzt worden, natürlich bevor ich dazu gekommen bin ein paar schöne Fotos davon zu schießen. Es war eben einfach zu köstlich ;) Jedenfalls musste ich es unbedingt noch ein zweites mal backen, damit ihr auch etwas von dem schönen Rezept habt ;) Diesmal habe ich es dann zum Glück geschafft noch rechtzeitig Bilder zu knipsen, aber kurze Zeit später war sie schon wieder spurlos verschwunden… ;) Gebacken habe ich einen saftigen Kuchen mit etwas Karamell und dazu Schokolade und Mandeln. Dann eine Schicht getränkter Karamell-Kekse und oben drauf eine köstliche Karamell-Sahne. Ich hoffe euch gefällt meine Kreation :)

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
67 g Zartbitterschokolade
55 g weiche Butter
67 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
25 ml Karamellsirup
15 ml Milch
135 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 TL Kakao

Für die Karamell-Sahne

335 g Schlagsahne
68 g Zucker
2 Päckchen Sahnesteif

Ausserdem

ca. 10 Karamell-Kekse (z.B. von Lotus)
Latte Macchiato Caramel (zum Tränken)
200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und kühl stellen. Schokolade fein hacken. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Eigelbe unterrühren. Mandeln, Backpulver und Kakao mischen und zusammen mit dem Karamellsirup und der Milch kurz aber gründlich unterrühren. Erst die Schokolade dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Karamellsahne Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. In der Zwischenzeit die Sahne erhitzen. Den Topf mit dem karamellisierten Zucker von der Herdplatte nehmen und mit der Sahne ablöschen. Topf zurück auf die Herdplatte stellen und so lange Rühren bis alle gelöst ist. Sahne in eine Rührschüssel fülle, etwas abkühlen lassen und dann für mindestens 6 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Karamell-Kekse dicht an dicht auf den Kuchen legen und gleichmäßig mit dem Caramel Macchiato beträufel. Ca. 2-3 TL pro Keks, ich habe es einfach nach Gefühl gemacht und nicht genau auf die Menge geachtet. Die Karamellsahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Die Sahne auf den Kuchen streichen und für 2 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. 200 g Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Karamell-Sahne-Torte

Eure Jenni

Mandel-Zimt-Torte

Habt ihr auch schon die ganzen Nikoläuse und Adventskalender im Supermarkt bemerkt? Also im September ist mir so was ja noch nie aufgefallen. Wer kauft denn jetzt schon Weihnachtsschokolade? Also ich bin da kein potenzieller Kunde ;) Und die ersten Plätzchen-Spezial-Zeitschriften habe ich übrigens auch schon gesichtet… Aber da wir ja schon fast Oktober haben und manche Sachen einfach so lecker sind und immer gebacken werden können, außer vielleicht im Hochsommer ;) gibt’s heute eine herbstliche Zimt-Mandel-Torte. Achtung, die Betonung liegt auf „herbstlich“ ;) Für die Böden habe ich einen Mandel-Zimt-Kuchen gebacken, der ist richtig schön saftig und duftet herrlich. Aber kein Wunder, denn eigentlich ist es ein Rezept für eine Füllung und nicht für einen „Kuchen“. War mir erst nicht sicher ob es funktionieren würde, aber es war überhaupt kein Problem, die Masse hat sich perfekt zum Kuchen umwandeln lassen :) Als Füllung habe ich dann noch eine köstliche Mascarponecreme mit Zimt und Honig gemacht und alles schön mit Sahne ummantelt. Die Torte ging weg wie warme Semmeln, aber wer kann bei Zimt schon widerstehen… ;)

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Zutaten:

Für den Mandel-Zimt-Kuchen

3 Eier (Größe M)
150 g Zucker
1 Prise Salz
125 ml Milch
125 g Schlagsahne
1 TL Zimt
200 g gemahlene Mandeln (mit Haut)
45 g fein gemahlener Zwieback
1 TL Backpulver

Für die Zimtcreme

3 Blätter weiße Gelatine
125 g Mascarpone
250 g Sahnequark (40% Fett)
1 TL Zimt
40 g flüssiger Honig
1 Päckchen Vanillezucker
15 g Zucker
125 g Schlagsahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
Kakao zum Bestäuben
Zimt zum Bestäuben

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Eier, Zucker, Salz, Sahne, Milch und Zimt mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Mandeln, Zieback und Backpulver mischen und unter die Eier-Masse rühren. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 40-45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Die zweite Teighälfte auf die selbe Art backen. Im besten Fall habt ihr zwei 20 cm Formen, dann könnt ihr natürlich beide gleichzeitig ins Rohr schieben ;) Den abgekühlten Kuchen vor der Weiterverarbeitung am besten noch etwas in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Speisequark, Mascarpone, Honig, Vanillezucker, Zucker und Zimt mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und einen EL der Creme einrühren. Gelatinemasse zur restlichen Creme geben und unterrühren. Die Sahne unterheben.

Einen Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Zimtcreme auf den Boden streichen und den zweiten Boden daruf legen. Kuchen für mindestens fünf Stunden kalt stellen.

200 g Schlagsahne mit dem Festiger steif schlagen. Tortenring vorsichtig lösen und die Torte rundherum mit der Sahne einstreichen. Kakao mit etwas Zimt mischen und die Torte damit bestäuben.

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Eure Jenni

Von der Marzipanfüllung zur Amaretto-Torte oder auch Glück im Unglück…

Nachdem ich die letzen Tage ja absolut ideenlos war und mir einfach nichts einfallen wollte ist mir noch am selben Tag an dem ich meine Kuppeltorte gebacken hatte ein tolles Rezept in den Sinn gekommen. Eine Amaretto Torte. Gut, der ursprüngliche Gedanke war eigentlich eine Marzipantorte, aber der Kuchen an sich wäre der selbe gewesen, nur eben anders gefüllt ;) Ich hatte schon alles vorbereitet, die Milch im Topf, die restlichen Sachen abgewogen und nur das Marzipan musste noch aus dem Schrank geholt werden. Zu dumm, dass an der Stelle wo es eigentlich sein sollte nur leere Luft zu finden war… Oh man war ich genervt, ich war mir absolut sich, bis heute weis ich nicht wo das hingekommen sein könnte… Leider war Sonntag und ich konnte kein neues besorgen. Also lieber schnell ein neue Füllung überlegt als lange rum gemeckert ;) Beim Blick in den „leeren“ Schrank sind mir dann die Amarettini aufgefallen und so habe ich einfach eine leckere Creme aus Mascarpone, Sahne, Amaretto und Amarettini gezaubert. Ich muss sagen, ich bin richtig froh, dass das Marzipan nicht da war, denn das was stattdessen rausgekommen ist, ist einfach nur göttlich. Eine sagenhaft gute Torte. Das Marzipan-Rezept ist ja jetzt in meinem Kopf und kann immer noch gemacht werden, aber jetzt gibt’s erstmal dieses himmlische Törtchen ;)

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Zutaten:

Für den Amaretto-Mandel-Kuchen

25 g Zartbitterschokolade
75 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
125 g Mehl
50 g gehackte Mandeln
90 g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
2 EL Milch
2 EL Amaretto
einige Tropfen Bittermandel-Aroma

Für die Füllung

100 g weiße Schokolade
250 g Mascarpone
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
170 g Puderzucker
3 EL Amaretto
3-4 EL fein gemahlene Amarettini
250 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif/p>

Ausserdem

Kakao zum Bestäuben

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zartbitterschokolade fein hacken. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts einige Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln und Schokolade mischen und zusammen mit der Milch und dem Amaretto kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Für die Füllung weiße Schokolade grob hacken, in einem warmen Wasserbad schmelzen und danach etwas abkühlen lassen. Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker und Amaretto mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Erst die Schokolade dann die Amarettinibrösel unterrühren. Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Sahne unter die Creme haben und für 1-2 Stunden kalt stellen.

Kuchen zweimal waagrecht halbieren, so dass drei Böden entstehen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und ca. 1/3 der Creme darauf streichen. Den zweiten Boden darauflegen und erneut mit 1/3 Creme bestreichen. Boden Nummer drei auflegen und die Torte rundherum mit der restlichen Creme einstreichen. Die Torte für ein paar Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben. Ach ja, falls ihr sie auch noch mit ein paar Tuffs dekorieren wollt, dann hebt euch etwas von der Creme auf ;)

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Eure Jenni